Skip to main content

Schneeketten von RUD – die Besten online kaufen

Der Winter naht und wie jedes Jahr, werden an der einen oder anderen Stelle selbst die besten Winterreifen oder elektronische Anfahrhilfen kein Garant für ein sicheres Weiterkommen sein. Vielen Autobesitzern stellt sich daher die Frage, ob Schneeketten zum Einsatz kommen werden. Definitiv werden Schneeketten jedes Jahr wieder in Wintergebieten zum Einsatz kommen. Je Region und Land kann die Benutzung sogar Pflicht sein. Eine Alternative zu den gängigen Herstellern und Modellen stellen dabei die Schneeketten von RUD dar. Welche Vorteile Schneeketten der Firma RUD bringen und welche Modelle angeboten werden, kann im folgenden Ratgeber nachgelesen werden.

Geschichte der Marke RUD

Die Marke RUD ist bereits mehr als 140 Jahre alt. Ihren Anfang nahm die Geschichte dieser Marke im Jahre 1875. Seinerzeit wurde das Unternehmen RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG von Friedrich Dietz und Carl Rieger in Aalen gegründet. In den folgenden Jahrzehnten expandierte die Firma weiter und profitierte von der einsetzenden industriellen Revolution.
Weitere Jahrzehnte vergingen und es traten immer mehr Marken der RUD-Gruppe bei. Dazu zählten auch Mitbewerber, wie beispielsweise die heutigen Kernmarken Union und Erlau und das Unternehmen Weissenfels.

  • In der darauf folgenden Zeit musterte sich RUD zu einem echten Großkonzern, der heute über 1700 Mitarbeiter beschäftigt und in über 120 Ländern vertreten ist.
  • Bis zum heutigen Tage werden Rundstahlketten für diverse Produkte hergestellt, sowie auch Hebezeugketten auch Zurrmittel.
  • Dabei werden auch die Hebezeugketten und Zurrmittel für den professionellen Einsatz immer weiterentwickelt und qualitativ hochwertig gefertigt.
  • Seit einigen Jahrzehnten werden auch Schneeketten unter dem Dach von RUD hergestellt und vertrieben. Dazu zählen neben den hauseigenen RUD Schneeketten, auch Schneeketten von Weissenfels bzw. Schneeketten der Kernmarken Union und Erlau.

Schneeketten der Marke Weissenfels

Weissensfels gehört zur RUD-Gruppe und ist eines der führenden Unternehmen bei der Herstellung und dem Vertrieb von Schneeketten. Dabei werden Schneeketten für alle gängigen Fahrzeugtypen vertrieben. Dazu zählen etlichen PKW-Typen und Bus- bzw. LKW-Modelle.

Es wird für jedes Einsatzgebiet das richtige Produkte angeboten. Zur Auswahl stehen selbstspannende und selbstzentrierende Ketten, und auch Ketten die von vorne mit der neuartigen Clack&Go-Technik montiert werden können und sich selbst spannen, sobald das Fahrzeug losfährt.

Vorteile von RUD Schneeketten

Einer der vielen Vorteile der Schneeketten von RUD ist die einfache Montage. Durch die unterschiedlichen Montagevarianten lässt sich für jedes Fahrzeug eine Schneekette finden, die sich am jeweiligen Fahrzeug schnell und unkompliziert montieren lässt. Meistens lässt sich das Anbringen an allen Reifen in nur wenigen Minuten durchführen.

Von Vorteil erweist sich dabei die bei einigen Modelle vorhandene integrierte Automatik-Spannvorrichtung.

Das Fahrzeug muss nach dem Anlegen lediglich in Bewegung gesetzt werden, die Ketten ziehen sich automatisch fest. Zudem profitiert der Verbraucher von der jahrelangen Erfahrung von RUD in der Herstellung von Schneeketten. Alle Produkte bestehen aus hochwertigem Stahl und wurden vor der Auslieferung auf ihre Stabilität hin überprüft. Es handelt sich also nicht um minderwertige Ware aus Fernost, sondern um ein europäisches Qualitätsprodukt. Dies macht sich auch in den Testberichten bemerkbar, in denen viele der Schneeketten von RUD wie von pewag und Ottinger im guten bis sehr guten Bereich abschneiden.

Welche Schneeketten von RUD gibt es?

Es werden Ketten für PKWs, Vans, SUVs, LKWs, Omnibusse, sowie Arbeitsmaschinen angeboten. Dabei wurden für jede Fahrzeugvariante Schneeketten entwickelt, die die jeweiligen Besonderheit des Fahrzeugs beachten. Die angebotenen Schneeketten unterschieden sich in Griffigkeit, Freigängigkeit und im Montagesystem. Dazu zählen neue Entwicklungen, wie beispielsweise die RUDinnov8 Hybrid, sowie die althergebrachten Schneeketten RUDmatic Classic.

Letztere ist als Komfortbügelkette ein echter Klassiker, der auch bei engen Radkästen schnell und unkompliziert aufgezogen werden kann.

Neben diesen sind auch Seilketten verfügbar. Dazu zählt zum Beispiel die sehr beliebte RUDcompact Easy2Go. Mit dem integrierten Felgenschutz werden Alufelgen geschont. Zudem lässt sich diese Standmontagekette ohne Fahrzeugbewegung anlegen. Kurzum: Es sind alle bekannten Variationen von Schneeketten bei RUD im Programm. Entsprechend sollte jeder Kundenwunsch erfüllt werden können.

Dabei gibt es folgende Empfehlungen von RUD: So lassen sich auf Fronttrieblern alle angebotenen Schneeketten montieren. Für Hecktriebler werden die Produkte RUDcomfort Centrax oder eine der angebotenen RUDmatic Bügelketten empfohlen. Bei Allrad-Fahrzeugen sollten die Schneeketten auf der Vorderachse montiert werden, da insbesondere bei Bergabfahrten, sich die Kräfte auch Lenkung und Bremsung an der Vorderachse konzentrieren. Werden Fahrzeuge mit Aluminium-Felgen mit Schneeketten ausgerüstet, dann sollten die RUDcomfort CENTRAX-Ketten genutzt werden. Für alle anderen Ketten-Produkte kann der nachrüstbare Felgenschutz RUD-protectAR genutzt werden.

Pflege von RUD Schneeketten

Auf Grund der außerordentlich guten Qualität der Schneeketten von RUD, müssen diese nicht besonders gepflegt werden. Nachdem Gebrauch der Ketten können diese bei Bedarf mit warmen Wasser abgespült werden. Die Verwendung von Öl oder anderen Pflegemitteln ist nicht notwendig. Entsprechend sind die Schneeketten dieses Hersteller sehr einfach in der Pflege.

Versc

Montage von RUD Schneeketten

Ein großer Vorteil bei RUD Schneeketten ist die stets die schnelle Montage. Diese muss unkompliziert und auch bei ungemütlichen Wetterlagen ohne große Probleme möglich sein. Um dieses Ziel zu erreichen, hat RUD sechs unterschiedliche Montage-Systeme entwickelt. Dabei wurde jedes System an das jeweilige Einsatzgebiet angepasst. Dazu zählen zum Beispiel das System RUDcompact, bei dem Ketten-Teile einfach zusammengesteckt werden.

Das Anlegen ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Unmittelbar danach kann das Fahrzeug in Bewegung gesetzt werden. Und mit der Rudmatic Schneekette ist kein Griff in den Radkasten mehr nötig. Durch den festen Federstahlbügel können die Ketten unkompliziert am Hinterrad montiert werden. Für weniger erfahrene Anwender liegt allen Produkte eine ausführliche Anleitung bei. In dieser wird die Montage Schritt für Schritt erklärt. Um Missverständnissen vorzubeugen, ist die jeweilige Anleitung vollständig bebildert.

Zulässigkeit von RUD Schneeketten in Österreich

  1. Österreich gehört zu den europäischen Ländern, in denen eine Winterausrüstungspflicht bei „winterlichen Fahrbedingungen“ besteht. Kann dieser nicht nachgekommen werden, dann gilt eine Schneekettenpflicht. Es müssen Sommerreifen mit Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern genutzt werden.
  2. Dabei sollte man beachten, dass letztere Kombination nur verwendet werden darf, wenn eine durchgehende Schicht aus Schnee oder Eis auf der Fahrbahn liegt. Erlaubt sind dabei Schneeketten, die mindestens die sogenannte ÖNORM-erfüllen.
  3. Für PKW gilt dabei die ÖNORM 5117, für fast alle anderen Fahrzeugtypen die ÖNORM 5119. Die Erfüllung dieser Norm liegt bei allen von RUD angebotenen Schneeketten vor.

Änderung von RUD Schneeketten

Sollte sich ein Eigentümer von RUD Schneeketten ein neues Fahrzeug zulegen und die bisherigen Schneeketten von RUD nicht mehr passen bzw. zulässig sein, so bietet dieser Hersteller seinen Kunden einen außergewöhnlichen Service an. Es gibt den sogenannten Umtauschservice. Bestandskunden können so ihre nicht mehr brauchbaren Schneeketten einschicken und erhalten dafür passende, neue Schneeketten zu einem Sonderpreis.

Fazit

Wer hochwertige Schneeketten sucht, der ist mit den Schneeketten der Firma RUD bestens bedient. Es werden alle Ansprüche bezüglich Sicherheit, Qualität, Langlebigkeit und Bedienkomfort erfüllt. Nicht umsonst wird dieser Markenname fast schon als Synonym für Schneeketten verwendet.

Interessierte sollten das für ihr Fahrzeug und den persönlichen Komfort-Ansprüchen am besten geeignete Modell heraussuchen, und sich beim nächsten Wintereinbruch von der Qualität der Produkte dieses Herstellers überzeugen lassen.