Skip to main content

Schneeketten reinigen – mit diesen Schritten klappts garantiert!

Beim Schneeketten reinigen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dabei ist stets darauf zu achten, dass die Schneeketten gründlich sauber sind. Ablagerungen oder gar Schmutz können die Grifffähigkeit der Schneeketten verhindern. Ein einfaches Abspülen reicht da nicht. Neben dem Abspülen, sollte auch auf die Alufelgen geachtet werden.

Reinigung von Schneeketten

Nicht nur der Reifen sollte sauber sein, auch die Schneeketten müssen gereinigt werden!

Durch ein automatisches Mitwaschen sehen die Reifen Felgen wieder wie neu aus. Beim Reinigen ist es von Vorteil, auch auf einen Felgenschutz zu achten. Auch wenn die Felgen hinterher noch gereinigt werden können, ist das Mittel für das Schneeketten reinigen nicht gut für die Felgen geeignet. Es sei denn, es wird auf Haushaltsmittel gesetzt. Fakt ist, die meisten Schneeketten sind wendbar. Abhängig vom Typ des Fahrzeugs sollten Schneeketten vorne oder hinten angebracht werden.Damit kann auch das reinigen leichter von der Hand gehen. Beim Schneeketten reinigen braucht es keine bestimmte Technik. Es reicht meist schon aus, wenn das vorhandene Mittel richtig aufgetragen wurde, oder dann anschließend ein ordendliches abspülen stattfindet. Fakt ist, dass es kein automatisches richtig Schneeketten reinigen gibt. Wie eine Schneekette gereinigt wird, oder geputzt werden kann, hängt auch meist mit dem Material zusammen.

Schneeketten sauber machen – Das Material

  • Und so ist es tatsächlich das Material, welches bei der Schneeketten Reinigung maßgeblich entscheidend ist. Beim Schneeketten reinigen müssen die Schneeketten nicht einzeln gereinigt oder zum abspülen gebracht werden.
  • Am besten drei in die Hand nehmen und dann aufhängen. Jetzt geht es darum, mit warmen Wasser zu hantieren.
  • Sofern es sich um Plastikketten handelt, sollte ebenso auf Felgenschutz und Co. gesetzt werden. Aggressive Mittel sind alles andere als gut.
  • Sowohl für die Felge, wie auch für die Plastikketten oder Textilschneeketten.

Bei einer Metallschneekette sieht das wieder ein wenig anders aus. Hierbei ist es wichtig, dass nach dem Reinigen der Schneekette diese aufgehängt wird. Nur so ist es möglich, dass diese auch trocknen. Durch solch eine Reinigung kann die Lebensdauer einer Schneekette um ein Vielfaches erhöht werden. Sofern die Schneeketten nun mit einem warmen Wasser abgespült wurden, geht es darum, einen Lumpen zu benutzen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Zwischenräume nicht ausgelassen werden. Denn gerade in den Kettengliedern setzt sich viel Schmutz ab. Schmutz, der auch die Felgen angreifen kann. Besonders deutlich wird dies Problem im Winter. Sofern der Schmutz richtig tief sitzt, kann es sich lohnen, zu einem Hochdruckreiniger zu greifen. Mit solch einem Reiniger ist es leicht, gezielt auf die Stellen zu sprühen, die behandelt werden sollen. Bei den Plastikschneeketten ist es möglich noch etwas Pflegemittel mit ins Wasser zu geben. Im Übrigen wird schon beim Schneekettenkauf darauf hingewiesen, ob die Schneeketten wendbar ist, oder ob ein automatisches Nachspannen ermöglicht werden kann. Geliehene Schneeketten sollten immer sauber zurückgegeben werden.

Auto waschen

Achtung vor Rost

Wenn die Schneeketten lediglich mit Wasser gereinigt werden, kann es Rost geben. Besonders häufig bei der Metall-Variante unter anderem auch bei Schnellmontage. Dann ist es wichtig, vorab Rostschutzmittel mit ins Wasser zu geben. Es ist auch sinnvoll vor dem Kauf eines solchen Kettenreinigungsmittels darauf zu achten, ob eine Gebrauchsanweisung mit dabei ist. Wenn ja, kann bei der Anwendung nicht mehr viel falsch gemacht werden. Auch hierbei lohnt es sich, auf Markenhersteller wie König oder Ottinger zu setzen. Neben der Reinigung der Kette, kommt es somit auch auf die Pflege an.

Erst mit der richtigen Pflege ist es möglich, Rost oder auch andere größere Probleme wie von selbst zu vermeiden. Oft reichen auch schon Mittel aus, die bereits für andere Zwecke hergehalten haben. Mit einem Motorradkettenöl das haftet aber nicht schmiert, kann nicht viel falsch gemacht werden. Gerade beim Kauf von alten Schneeketten ist auch darauf zu achten, dass kein Rost vorhanden ist. Es gibt jedoch immer wieder Beispiele, die beweisen, dass rostige Schneeketten weiterverkauft werden. Diesen Rost wegzubekommen, ist fast unmöglich.

Auf die Lagerung kommt es an

Wenn es darum geht, die Schneeketten vor Dreck zu schützen, kann auch schon die richtige Lagerung den Unterschied ausmachen. Dabei sollten die Schneeketten nicht einfach nur in der Garage gelagert werden. Eine Fehllagerung kann spätestens im nächsten Winter zu echten Problemen beim Fahren führen. Wer sich nicht sicher ist, ob die eigene Schneekette noch für den Straßenverkehr taugt, der entscheidet sich für einen Überholservice.

Immer mehr dieser Anbieter machen es dem Schneeketten-Besitzer leicht, in Zukunft mit einem ruhigen Gewissen durch die Winterlandschaft fahren zu können. Gerade wenn es sich um neue Reifen handelt, sollte vor dem Auflegen der Schneeketten noch mal auf die Größe geachtet werden. Denn es ist gut möglich, dass die alten Schneeketten nicht mehr passen. Eine gute Lagerung schützt im Übrigen auch nicht vor Qualitätsverlust. Wenn eine Schneekette schon 10 Jahre oder länger lagert, ist die Chance gering, dass diese noch für ausreichend Sicherheit am Reifen sorgen kann. Am besten während der wärmeren Monate schon an einen Umtausch denken. Es lohnt sich auch, die Ketten vor Ort zu betrachten. So können eventuelle Schäden, wie auch Schmutz von Anfang an ausgeschlossen werden.

Schmutz wirkt sich negativ auf alle Bereiche aus

Das Reinigen sollte im Übrigen nach jedem Gebrauch erfolgen. Dabei reicht es schon aus, wenn die Kette mit warmen Wasser gereinigt wird. Hierbei ist es wichtig, kein Öl verwenden. Idealerweise werden die Ketten nach dem Reinigen gut verpackt, damit sie bei der Lagerung keinen Schaden nehmen. Sofern es sich um Stoff-Ketten handelt, muss darauf geachtet werden, dass diese keine Risse aufweisen. Die Stoff-Schneeketten werden in praktischen Aufbewahrungsbeuteln angeboten. Damit ist sichergestellt, dass keinerlei Schmutz an die Kette kommt.

Fakt ist, eine Schneekette hat immer noch schlechtere Bremswege, als ein normaler Winterreifen auf trockener Fahrbahn. Daher sollten die Schneeketten auch nur dann verwendet werden, wenn es wirklich nicht anders geht. Auch kann durch das richtige Reinigen bewirkt werden, dass auch mit den Schneeketten weiterhin gut beschleunigt werden kann. Sofern im Keller oder in der Garage kein Platz für die Lagerung ist, sollte der Kofferraum herhalten. Auch hierbei ist es wichtig, dass weder durch Fremdeinwirkung, noch durch eine schlechte Lagerung die Qualität der Kette beeinflusst werden darf. Da es in manchen Ländern Pflicht ist, Schneeketten zu besitzen, sollten diese auch immer auf einen Top-Zustand gebracht werden.

Manchmal zahlt es sich bereits aus, wenn eine Checkliste gemacht wird. Gerade beim Frühjahrsputz oder auch bei der Winterreinigung sollte darauf geachtet werden, dass nichts vergessen wird. Das Reinigen einer Schneekette sollte so normal sein, wie das Tanken. Beinahe alle Schneeketten können sauber gemacht werden. Für die Reinigung kann es von Vorteil sein, schonende Putztücher einzusetzen. Die auch noch Reinigungseigenschaften mitbringen. Mit einem Mikrofasertuch kann nicht viel falsch gemacht werden.

Fazit:

Beim reinigen einer Schneekette für Heckantrieb geht es nicht nur darum, diese sauber zu bekommen, sondern sie auch fit zu machen. So kommst du auf den Brenner nach Italien hoch. Das Reinigen von Schneeketten geht schnell. Mit den richtigen Mittel zum Reinigen, können die Schneeketten schnell auf Vordermann gebracht werden. Natürlich bewirkt solch ein Schutz oder auch das Reinigen, dass Alufelgen und Co. nicht beeinträchtigt werden. Vor dem Schneeketten reinigen ist nach dem Schneeketten reinigen. Und so lohnt es sich immer, auf die Herstellerangaben zu achten. Angaben wie wendbar oder dehnbar, können bei der Reinigung, wie auch bei der Montage helfen. Dann steht dem Reinigen der Schneeketten nichts mehr im Weg.